Aktuelles

Deutsche fühlen sich glücklich in ihrem Wohnumfeld

Nachricht vom 06.06.2017 - 15:05

Deutsche fühlen sich glücklich in ihrem Wohnumfeld Die Deutschen fühlen sich in ihrem Wohnumfeld sehr glücklich. Nach den Schweden sind die Bundesbürger am zweitglücklichsten mit ihrem Wohnumfeld. Am wichtigsten ist dabei die Sicherheit im Wohnumfeld. Eigentümer sind zudem glücklicher als Mieter. Die Deutschen sind in ihrem Wohnumfeld am zweitglücklichsten nach den Schweden. Das zeigt die repräsentative Umfrage Happy Quest des Wohnprojektentwicklers Bonava. Laut Happy-Index, der die Zufriedenheit von Menschen in ihrem Wohnumfeld widerspiegelt und mit anderen Ländern in Nordeuropa vergleicht, liegt Deutschland mit einem Index-Wert von 74 auf Platz 2 hinter den Schweden (79). Gleichauf mit Deutschland liegt noch Dänemark. Eigentümer glücklicher als Mieter Eigentümer eines eigenen Hauses haben den höchsten Happy-Index-Wert (82) und sind damit am glücklichsten von allen Befragten. Mieter eines Einfamilienhauses haben hingegen nur einen Happy-Index von 69. Auch Altersunterschiede weist die Studie aus. Je älter die Befragten sind, umso so glücklicher sind sie dort, wo sie leben. So weist die Generation 65+ zum Beispiel einen Happy-Index von 81 aus. Auch Kinder machen glücklich. Haushalte, in denen Kinder leben, haben einen Happy-Index von 76% (ohne Kinder: 73%). Sicherheit am wichtigsten Besonders das Thema Sicherheit spielt in Deutschland eine große Rolle. Vier von fünf Deutschen fühlen sich zuhause und drumherum wohl, wenn sie sich sicher fühlen. Vor allem Frauen, Familien und Senioren legen großen Wert auf Sicherheit. Nach dem Aspekt der Sicherheit sind den Befragten die Erschließbarkeit des Wohnumfeldes zu Fuß oder per Fahrrad (70%), die Möglichkeit, ein gesundes Leben zu führen (65%) und gute Kenntnisse übers Wohnumfeld (65%) wichtigsten. Das Bedürfnis nach Sicherheit im Wohnumfeld ist den Menschen in allen Ländern wichtig. Die Spanne reicht von 74% in Norwegen bis hin zu 88% in St. Petersburg und Schweden. Bestätigung der Praxiserfahrungen „Die Erkenntnisse der Happy-Quest-Umfrage decken sich mit unseren Erfahrungen in der Projektentwicklung. Viele unserer Kunden kommen aus der direkten Nachbarschaft und wollen gern in ihrem vertrauten Umfeld bleiben“, kommentiert Nils Olov Boback, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bonava in Deutschland, die Ergebnisse. Internationale Besonderheiten Im Vergleich zu den anderen Ländern ist die deutsche Wohnkultur durch die große Mieterquote geprägt. 60% aller Deutschen wohnen zur Miete und besitzen kein Eigenheim. Das ist im Vergleich zu anderen befragten Ländern die höchste Quote. In den nördlicheren Ländern gibt es mehr Eigentümer als Mieter. In Dänemark haben rund 67% der Menschen Wohneigentum. In Schweden, Norwegen und Finnland sind es sogar über 70%. Russen mögen es hingegen vor allem bequem. 84% wollen ihren Alltag am liebsten praktisch und bequem gestalten. In Dänemark und Norwegen ist das nur 43% der Menschen wichtig, in Deutschland 58%. (mh) quelle:bvfi http://www.immocompact.de/nachrichten/deutsche-f%C3%BChlen-sich-gl%C3%BCcklich-ihrem-wohnumfeld

Zurück zur Übersicht

Teilen
x Schließen

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns [ Mayer & Dau Immobilien GmbH Am Hogen Hagen 26160 Bad Zwischenahn | Tel.: 0 44 03-30 99, Fax: 0 44 03-93 74 29, info@mayer-dau-immobilien.de] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Anhang: Muster-Wiederrufsformular zum Download